google-site-verification: google44d46a8aa4653fb9.html

Man kann es noch steigern… hätte ich nicht gedacht.

14
Ju
Cholerische Anfälle, Drohungen, mentale Totalausfälle
14.07.2016 11:03

Als ich heute Morgen gegen 9 Uhr an der Auslaufwiese ankam, war schon der Platzwart in der Nähe und klaubte Gestrüpp zusammen. Als ich mit meinen Hunden zu Wiese ging führ er weg und als er an mit vorbeikam hatte er irgendetwas unverständlich zu mit gerufen…. eher geschrien.  Mir ging das mehr oder weniger am Arsch vorbei und stiefelte in Richtung Auslauf. Als ich dort ankam, sah ich das er wieder den Zaun aufgemacht hat, ohne ersichtlichen Grund (Foto hier). Mittlerweile kontrolliere ich immer alles, wenn ich komme, ob er wieder eine Überraschung hinterlassen hat… man kann ihm halt nicht trauen. Na ja, jeder wird es nicht kontrollieren und irgentwann kann es passieren, das wegen dem Typen ein Hund stiften geht und auf der Straße verunglückt.

 

Da der Zaun im vorderen Bereich schon seit ca. 2 Jahren kaputt ist, bei Pfingststurm 2014 eine Birke reingefallen ist und am Montag bei fällen des Baumes mit seinen 5 Stämmen, der letzte Stamm auch unglücklich in den Zaun gefallen ist und wieder den Zaun runter gerissen hat, habe ich den Zaun provisorisch mit Schnüren, Pfählen, Autoreifen und einer Sitzbank wieder aufgestellt, damit die Hunde nicht stiften gehen können.

Als ich heute Morgen eintraf auf der Wiese, ist mir gleich aufgefallen, dass die Sitzbank weg war und der Zaun wieder herunter getreten war. Die Sitzbank fand ich dann auf dem Dach des Unterstandes (Foto folgt), der ca. 20 Meter weiter steht. Ich habe zwar nicht gesehen, wer das war aber ich kann es mir ganz gut vorstellen. Auf jeden Fall wird eine Frau die Bank da nicht herunterbekommen!? Das sind so die Scherze eine Platzwarts(Foto hier).

 

Mittlerweile kam der Platzwart wieder mit seinem Aufsitzmäher angefahren und schimpfte mit seinen Armen fuchteln durch die Gegend. Er schrie und schimpfte wie ein Rohrspatz durch die Gegend… ich denke mal, dass er mich meinte aber ich habe mal wieder nichts von alledem, was er schrie, verstanden…. Das sieht dann immer so aus als wenn ein kleiner, hysterischer Kobold durch die Gegend hüpft.

 

Dann kam die Krönung von allem…. er fing dann lautstark irgendwelche Arien zu singen… singen kann man es nicht unbedingt nennen... eher schallern oder schreigesang... hörte sich auf jeden Fall fürchterlich an. Ich dachte, dass er gleich einen Herzinfarkt bekommt und tot umfällt.

 

Ach ja, hätte ich fast vergessen... er hat mir auch noch gedroht, mich Zuhause mit den Bandidos zu besuchen. Ich hoffe für ihn, dass die von seiner Ausage nie etwas erfahren... der Schuss könnte ebenfalls voll nach hinten losgehen.

 

Er gibt auch keine Ruhe und muss immer noch eins obendrauf setzten, obwohl er sich in in der Regel immer wieder damit selbst in Knie schießt…. das verstehe ich nicht... muss ich auch nicht verstehen.

 

Ich glaube, für ihn wird es Zeit für´s Heim ;)

 

Als ich dann zurück zu meinem Auto kam, hat sich irgendjemand an der Einstiegsrampe meiner Hunde vergriffen und runter geschmissen (Foto hier)... wer das wohl war? So etwas  machen wohl nur Menschen, die keine Freunde haben und kein Wunschkind  waren… nehme ich mal an.

 

 

Kommentare

google-site-verification: google44d46a8aa4653fb9.html