google-site-verification: google44d46a8aa4653fb9.html

Jeder-Hund-Rennen in Gelsenkirchen und Windhundauslauf in Gladbeck

08
Ju
Jeder-Hund-Rennen in Gelsenkirchen und Windhundauslauf in Gladbeck
08.06.2009 16:12

Gestern war auf der Windhundrennbahn Gelsenkirchen mal wieder Jeder-Hund-Rennen.

Ich bin aber nach Gladbeck zum Windhundauslauf gefahren, da haben meine Hunde mehr von, denn da könnten sie 2.5 Stunden toben und spielen wie sie wollten... und außerdem dürfte in Gelsenkirchen nur Kikami an den Start, wovon Arny und Bandido natürlich gar nichts haben. Ich werde sowieso nicht mehr zu Veranstaltungen gehen, wo nicht alle meine Hunde mitmachen können... entweder alle oder keiner!

Das Jeder-Hund-Rennen war nicht so gut besucht, man sagte mir, dass es so etwas um die 85 Hunde waren. Sicherlich lag es auch etwas am Wetter, dass weniger Leute gekommen sind, obwohl sich das Wetter schon bis Nachmittags gehalten hatte.

Na ja, seitdem ich keine Werbung mehr für die Jeder-Hund-Rennen in Gelsenkirchen mache, ist die Teilnehmerzahl drastisch gesunken. Nachfragen wegen dem Jeder-Hund-Rennen sind schon einige bei mir eingegangen… schriftlich und auch mündlich aber als ich denen sagte, dass ich nicht hingehen würde, sagten einige, dass sie dann auch nicht hingehen würden. Macht mich schon etwas stolz, zu wissen, dass einige Leute nur wegen mir dort hingegangen wären.

Zurück zur Wiese in Gladbeck:

Bandido ist schon eine Marke… zuerst war er schon etwas unsicher und hatte sich erst mal hinter ein paar umgefallenen Baumstämmen versteckt und die ganze Sache aus sicher Entfernung beobachtet.

Nachher ist er dann schon etwas mutiger geworden und ist (vorsichtig) anderen Hunden hinterhergerannt und fand das auch sehr toll aber wenn dann einer ihm hinterhergerannt ist, fand er das gar nicht toll und hat sich schnell hinter meinen Beinen versteckt. Auch ist er ab und zu auch schon mal alleine etwas weiter weggegangen und hatte wohl die Entfernung zu mir unterschätzt und wenn er das dann bemerkt hatte, schaute er herum und suchte mich. Allerdings fand er mich nicht immer sofort und da musste ich nur rufen „hallo Bandido, hier bin ich“ und da kam er schon im Schweinsgalopp angerannt und suchte die sichere Nähe bei mir.

Arny und Kikami sind diesbezüglich natürlich ganz anders… die toben wie die Wilden herum und verunsichern die Wiese. Wenn wir dann zurückfahren, schlafen sie meistens schon hinten im Auto ein.

In den nächsten Tagen ist ja nicht allzu tolles Wetter angesagt… bis einschließlich Freitag soll es regnen und da werden wir heute nochmal ausgiebig auf die Auslaufwiese nach Gelsenkirchen fahren, denn bei Regen haben die Hunde, genau wie ich, keinen Bock vor die Türe zu gehen.

Kommentare

google-site-verification: google44d46a8aa4653fb9.html