google-site-verification: google44d46a8aa4653fb9.html

Nicht viel passiert in der Zwischenzeit

03
Au
Nicht viel passiert in der Zwischenzeit
03.08.2009 16:23

Habe jetzt lange nix mehr geschrieben… ist eigentlich auch nix Weltbewegendes passiert, außer, dass wir vor ein paar Wochen mit Andy und seinem Afghanen zum Löschteich der Zeche Ewald, zum Baden gefahren sind. Ansonsten habe ich mich etwas von dem Vereinsleben zurückgezogen.

Andys und ist gleich mit einem großen Sprung ins Wasser gesprungen.

Arny ist auch gleich schwimmen gegangen, nur Kikami und Bandido hielten sich mehr am Rand aus.

Kikami ist immer nur soweit ins Wasser gegangen, das das Wasser so eben an den Brustkorb gelangt ist. Bandido war die ganze Sache überhaupt nicht geheuer und hat nur ganz knapp die Vorderpfoten ins Wasser gehalten. Nach einiger Zeit hat er der Gefahr mutig ins Auge geschaut und ist dann sogar mit den Hinterpfoten ins Wasser gegangen und nach einiger, weiter Zeit hatte er sich sogar am Rand, ins seichte Wasser gelegt.

Dann kam noch ein unbekannter Schäferhund dazu und wollte mitspielen. Das hatte ihm sosehr gefallen, dass das Frauchen ihn gar nicht mehr aus dem Wasser bekam. Muss aber sagen, dass ein nasser Schäferhund fürchterlich stinkt.

Im Verein hat sich auch nix geändert und alles wird von einer einzigen Person bestimmt, worauf mittlerweile aber immer mehr Mitglieder verärgert sind und bald die Schnauze voll haben, was aber unser lieber Präsident, wie er sich selber nennt, gar nicht merkt aber sich wundert, warum kaum noch ein Mitglied, bei den anfallenden Arbeiten hilft.

 

Gerda hat sich jetzt doch, nach dem Tod ihres alten Hundes einen neuen angeschafft… einen kleinen Barsoi, mit dem Namen Ferchinov (keine Ahnung, wie das geschrieben wird). Er ist ein ganz hübscher und lieber Kerl.

 

Für mein Dominator habe ich jetzt das 3te Zielfernrohr, das FT-Zielfernrohr von Walther gekauft und mit dem scheint es jetzt endlich zu funktionieren. Letzten Freitag habe ich es erst mal so gut es ging auf dem Schießstand eingeschossen.

Beim letzte Schießtraining haben sich meine Hunde ganz ruhig im Auto verhalten und haben kein Theater gemacht und als ich mit ihnen zwischendurch spazieren gegangen bin, habe ich festgestellt, dass meine Hunde absolut schussfest sind… es hat gerumst und gekracht, dass der Boden bebte aber meinen 3 hat das überhaupt nicht interessiert und haben in aller Seelenruhe herumgeschnüffelt.

 

Mich würde auch das Gewehr Walther 300xt stark interessieren aber das ist momentan noch recht teuer und ich hoffe, dass es in den nächsten Monaten, wie viele Produkte noch im Preis fallen wird. Das Gewehr könnte man auf dem Schießstand brauchen und mit einer Erhöhung und Schnellverschlüssen für ein Zielfernrohr auch gleichzeitig für das Field-Target nutzen, ohne dass man die Diopter-Optik abbauen muss.

 

Hier geht es zu allen Fotos: Badespaß am Löschweiher

Kommentare

google-site-verification: google44d46a8aa4653fb9.html